HILFSPROJEKTE

Hilfe für eine bessere Zukunft

SWISS FRIENDS OF AFRICA

Unser Hilfswerk hat einen neuen Namen. Damit wollen wir dem erweiterten Spektrum unserer Projekte Rechnung tragen.

YEAR OF THE CHILD IN NAMIBIA 2019

2019 ist das Jahr der Kinder in Namibia. In diesem Zusammenhang unterstützen wir die Kampagne «Keeping our Girls in School».
Die Kampagne unterstützt Mädchen, die sich keine Slip Einlagen für die Zeit während ihrer Menstruation leisten können. Sie sind gezwungen, irgendein unhygienisches, altes Kleidungsstück oder sogar alte Zeitungen zu verwenden. Das Ergebnis davon: viele Mädchen bleiben in diesen Tagen der Schule fern, um sich nicht zu blamieren. Wenn Mädchen jedoch jeden Monat eine Woche in der Schule fehlen, bleiben sie in ihren Leistungen deutlich hinter denen der Jungs zurück und haben entsprechende Nachteile beim Schulabschluss, bei der Arbeitssuche, für weitere Studien.
Um diese Missstände zu verbessern, wurden die «Ann Pads» kreiert. Es handelt sich um waschbare, wiederverwendbare Slip Einlagen, die den Mädchen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. 1 Paket mit 6 Slip Einlagen kostet N$ 120 (ca. CHF 9.-) und kann mehrere Jahre verwendet werden. Es ist somit umweltfreundlich, vor allem aber gibt es den Mädchen ihre Würde zurück und verbessert ihre Chancen bei der Ausbildung und im Erwerbsleben.
«Swiss Friends of Africa» unterstützt diese Kampagne mit 100 Paketen. Möchten auch sie die Kampagne unterstützen? Spenden nehmen wir gerne unter dem Vermerk «Ann Pads» entgegen. 

KEETMANSHOOP – NAMIBIA

Wir unterstützen verschiedene Programme in Namibia, welche wir in Zukunft weiter ausbauen werden.

 

Vor einem Jahr haben wir mit einem Teil der Spendengelder die katholische Kirchgemeinde in Keetmanshoop (im Süden Namibias) unterstützt. Diese verteilt Essenpakete sowie warme Kleider und Decken an bedürftige Kinder und auch Senioren in der Umgebung. Das Überleben der Klein-Bauern in dieser kargen Region ist sehr schwierig.

 

Für ihre Unterstützung sind die Menschen in Namibia auch in Zukunft sehr dankbar.

ESITJENI – ESWATINI (SWAZILAND)

In 2007 konnten wir mit Hilfe von Spenden in einem kleinen Dorf in Swaziland Baumaterial für ein Betreuungs-Center bezahlen. Das kulturelle Oberhaupt, Prinzessin „Nkosikathi“ , welche wir schon einige Jahre mit unseren Gruppen besucht haben, bat uns um Hilfe. Auf Grund der Zunahme von Halb- und Vollwaisen (vielfach durch HIV verursacht), wollte sie die betroffen Kinder besser betreuen und mit den wichtigsten Dingen versorgen können. Wir haben unter der Bedingung eingewilligt, dass die Dorfgemeinschaft mithilft. Wir sind stolz auf die Gebäude, die sie aufgebaut haben und die bereits zweimal renoviert werden konnten. Dank ihren grosszügigen Spenden konnte das Center sogar ausgebaut werden. 

 

Während einiger Jahre konnten wir das Frühstück für 100 bis 120 Kinder spenden. Diese Kinder hätten sonst ohne eine Mahlzeit zur Schule gehen müssen.

Unser Hauptanliegen war schon immer, die Waisenkinder mit Schulkleidern und Schulmaterial zu versorgen sowie die nötigen Schulgelder zu bezahlen. In den letzten 15 Jahren konnten wir so vielen Schülerinnen und Schülern eine Weiterbildung bis hin zum Universitätsabschluss verhelfen. Bald haben alle Studenten abgeschlossen und damit wird unsere Tätigkeit in Eswatini/Swasiland beendet sein.

 

An dieser Stelle danken wir, auch im Namen aller Kinder und Jugendlichen, von ganzem Herzen für die Spenden, ohne die wir das alles nicht geschafft hätten.

Beiträge können auf das folgende Konto einbezahlt werden:

Swiss Friends of Africa

Luzernerstrasse 52c, 6025 Neudorf
Luzerner Kantonalbank
IBAN: CH58 0077 8210 4714 9200 1